Freitag, 10. April 2020
Notruf: 112
 

eiko_icon B3 - Brand Keller

Brandeinsatz > Wohngebäude
Brandeinsatz groß
Einsatzort Details

78667 Villingendorf,Fronholzweg
Datum 04.01.2020
Alarmierungszeit 21:26 Uhr
Alarmierungsart FME
eingesetzte Kräfte

FFW Villingendorf
Führungsgruppe Rottweil
Villingendorf 1/42 LF 8/6
Villingendorf 1/40 Stlf 10/6
Villingendorf 1/19 MTW/ELW
Brandeinsatz groß

Einsatzbericht

Erster Einsatz für die Feuerwehr Villingendorf im neuen Jahr.

Am Samstagabend gegen 21:30 Uhr erreichte die Rettungsleitstelle Rottweil ein Notruf aus dem Fronholzweg in Villingendorf.

Es wurde ein Brand im Heizungskeller gemeldet, sofort alarmierte die Leitstelle Rottweil die Feuerwehr Villingendorf. Beim Alarmstichwort B3 wird ebenfalls ein Löschzug aus der Kernstadt  Rottweil zur Überlandhilfe sowie die Führungsgruppe Rottweil alarmiert.

Rund vier Minuten nach Alarmierung waren die ersten Kräfte der Feuerwehr Villingendorf vor Ort.
Es wurde sofort eine Brandbekämpfung unter Atemschutz im Keller eingeleitet, vor dem Gebäude trafen die Einsatzkräfte die Bewohnerin des Gebäudes an, Sie bestätigte den Einsatzkräften das sich keine weiteren Personen im Gebäude befinden. Die Bewohnerin wurde an den Rettungsdienst übergeben und vorsorglich in eine Klinik gebracht.
Die Feuerwehr konnte sich somit voll auf die Brandbekämpfung konzentrieren, das Feuer konnte auf den betroffenen Heizungskeller eingedämmt werden. Nach kurzer Zeit war das Feuer unter Kontrolle, wenig später konnte Feuer aus gemeldet werden.

Aufgrund der sehr starken Rauchentwicklung wurde parallel zum Löschangriff auch eine Belüftung des Gebäudes unter Atemschutz und mithilfe einer Überdruckbelüftung durchgeführt. Im Keller kam ein mobiler Rauchvorhang zum Einsatz, so das kein weiterer Rauch ins Gebäude vordringen konnte.

Gebäude rückseitig wurden ebenfalls Kellerfenster als Abluftöffnung geöffnet.


Aufgrund der sehr starken Hitzeentwicklung im Heizungsraum war die Hauptwasserleitung geborsten, es musste der Hausanschluss des Gebäudes geschlossen werden, da der Keller mit Wasser voll gelaufen war.


Da die Kontamination mit Rauchgasen im Keller noch sehr hoch war, mussten weitere Trupps unter Atemschutz der Feuerwehr Villingendorf und Rottweil gemeinsam mittels Wassersauger und diverser Pumpen das Wasser aus dem Keller Pumpen.


Die Führungsgruppe der Feuerwehr Rottweil koordinierte vorbildlich den Einsatz zwischen Einsatzleitung und der Leitstelle. Die Zusammenarbeit zwischen den eingesetzten Kräfte funktionierte hervorragend. Die langjährige gute Zusammenarbeit der Feuerwehr Villingendorf und Rottweil hat sich dabei wieder bestens bewährt. 

Neben dem Rettungsdienst und dem organisatorischen Leiter Rettungsdienst war auch Kreisbereitschaftsleiter Michael Häring vor Ort.


Die DRK-Bereitschaft Villingendorf war unter der Leitung von Daniel Müller mit zwei Fahrzeugen und 11 Einsatzkräften vor Ort und betreute die betroffenen Bewohner, die zwischenzeitlich auch an der Einsatzstelle eingetroffen waren.


Frank Müller war in Funktion als stellvertretender Kreisbrandmeister ebenfalls an der Einsatzstellen

 

Hitzeentwicklung geborstenen Wasserleitung

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 

Freiwillige Feuerwehr Villingendorf

Gerne stehen wir Ihnen für sämtliche Anliegen und Fragen zur Seite. Im Falle eines Schadensfall wählen Sie bitte die Notrufnummer 112.

 

auto

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen